DJUMALO FOLI

DJUMALO FOLI versucht sich an traditionellen Rhythmen, Tänzen und Liedern aus Guinea, Ghana, Senegal, Mali. Im Vordergrund stehen die Lieder und Rhythmen desVolksstammes der Malinke. Die Besetzung der Gruppe DJUMALO FOLI ist variabel, mal mit, mal ohne Tänzerin, mal zu fünft, mal zu siebt wird auf der Djembe getrommelt.

Zur Ergänzung des Klangkörpers werden die Bass- bzw. Begleittrommeln wie Doundoun, Sangba und Kenkini und natürlich auch viele andere kleine Klang- bzw. Perkussionsinstrumente eingesetzt. Gänzlich unplugged, ohne elektrische Verstärker, wird (fast) jeden Freitagabend (daher rührt auch der Bandname: Djumalo = Freitag, Foli = Spieler) seit jetzt mehr als 18 Jahren geprobt und gefeiert.

1993, noch ohne Bandnamen, schlüpfte man schon unter die Fittiche der M.I.R im damaligen Güterbahnhofsgebäude in Feuerbach. Bei diversen Trommelworkshops (Famadou Kounate, Rainer Dörrer, Joe Koinzer, Christoph Haas, Birgit van Straelen, Till Ohlhausen etc.) holten sich Kirsten, Holger, Jürgen, Wolfgang, Sigi und Harald das nötige Rüstzeug, um auch bei Veranstaltungen auftreten zu können. Der große kommerzielle Durchbruch lässt leider wie bei so vielen kleinen, aber auch guten Gruppen, immer noch auf sich warten, aber die Hoffnung wird von den Bandmitgliedern nie aufgegeben.

Kontakt und booking;

Email: Djumalo_Foli@t-online.de Mobil: 0170/2202425

Festnetz: 07161/41457

www.djumalofoli.de